Tennisclub Wilstedt

Tennisspaß an der Wörpe - nordöstlich von Bremen

Font Size

Cpanel

Beiträge

Aufstieg in die Verbandsklasse

Aufstieg Herren 50

Wilstedt. Die Herren 50 des TC Wilstedt spielt in der nächsten Saison in der Verbandsklasse. Wer hätte das zu Beginn der Saison 2014 gedacht? Am Ende war bei Punktgleichheit mit dem TC Blau-Weiss Nesse das bessere Matchverhältnis für den Aufstieg ausschlaggebend.

Das Team von Mannschaftsführer Günter Neß ist mit einem überzeugenden 5:1-Auswärtssieg beim TC Rot-Gelb Bremen in die Bezirksliga-Saison gestartet. Danach folgte ein 3:3- Unentschieden beim TV Werder Bremen. Im ersten Heimspiel wurde der TC Varrel II deutlich mit 5:1 nach Hause geschickt. Danach hatten die Wilstedter den Bremer TV v. 1896 zu Gast. Diesmal ließen die Mannen um ihre Nummer 1, Egon Pfeiffer, gar nichts anbrennen und beendeten den Spieltag mit einem deutlichen 6:0-Sieg. Bis zum vorletzten Spieltag belegten die Wilstedter immer den zweiten Platz in der Tabelle.

TC Blau-Weiss Nesse

Der Spitzenreiter TC Blau-Weiss Nesse hatte bis dato einen Punkt Vorsprung, patzte jedoch beim TV Werder Bremen und ging mit einer 2:4-Niederlage vom Platz. Den Wilstedtern reichte ein 3:3 gegen den TV Süd Bremen II, um selbst die Tabellenführung zu übernehmen. Spannender hätte das Saisonfinale nicht ausklingen können. Am letzten Spieltag ging es zum punktgleichen Tabellenzweiten nach Nesse.

Den Wilstedtern würde ein Unentschieden zum Aufstieg reichen, Blau-Weiss Nesse musste gewinnen, um aufzusteigen. Egon Pfeiffer an Nummer 1 und Lutz Michaelis an Nummer 2 konnten ihre Einzel gewinnen, Hartmut Schulz und Günter Neß mussten ihren Gegnern die Punkte überlassen.

Also mussten die abschließenden Doppel über die Meisterschaft entscheiden. Hans-Hermann Grimm und Lutz Michaelis gingen als Doppel Nummer 1 an den Start und Egon Pfeiffer spielte mit Günter Neß an seiner Seite im Doppel Nummer 2. Grimm/Michaelis mussten sich ihren Gegnern beugen, aber im zweiten Doppel konnten sich Pfeiffer/Neß mit 6:1 und 6:4 durchsetzen und zur Freude aller, die Meisterschaft perfekt machen. Zum Meisterteam zählt neben den v.g. noch Hans-Heinrich Junge, ebenso wie Jörg Westermann und Heiko Bahrenburg, die an einem Spieltag die 50er unterstützt hatten.

Am Schluss sind sich alle einig: „Wir nehmen die Herausforderung Verbandsklasse an und freuen uns auf die nächste Saison.“ (Vb/kvf)

Quelle: Zevener Zeitung - 13.08.2014

Aktuelle Seite: Home